Unserer 14. Jahreshauptversammlung

von Hp Wilfried Pieper


Veröffentlicht im "Natur-Heilkunde Journal" Nr. 05/2008

Es kommt so gut wie gar nicht vor, dass alle Mitglieder an einer JHV teilnehmen. Man kann nicht für jedermann den rechten Termin finden, kann auch nicht erwarten, dass alle Mitglieder aus weiter Ferne angereist kommen. Doch ist es stets bedauerlich, wenn die nächsten Nachbarn fehlen. Ein Vorstand, der das ganze Jahr ehrenamtlich arbeitet, fühlt sich durch eine rege Teilnahme (einmal im Jahr ein Tag für den Verband opfern) bestätigt.

Trotzdem waren wir mit dem Besuch zufrieden.

Wie immer begann die Tagung mit einem gemeinsamen Frühstück, zu dem die Firma Köhler-Pharma eingeladen hatte. Nach der Erföffnung durch die 1. Vors. Hp'in Roswitha Rohlfing war der Vormittag mit drei hochklassigen Referaten ausgefüllt. Zunächst sprach Dr. Klaus (Amara-Schulen) über künftige Verbandsstrukturen. Dieses Thema fand ein breites Echo in der Diskussionsrunde am Nachmittag.
Den 2. Vortrag hielt Hp R. Lorimer (CH) über "Freie Radikale - Pro und Kontra Im Stoffwechsel" mit anschließender Produktvorstellung von "Mangostan-Gold". Danach referierte bis zur Mittagspause Hp Dirk Forstmeyer über das Thema "Ozon - ein vielseitiges Medium". Nach der Pause setzte er seinen Vortrag fort mit praktischen Vorführungen.
TOP 6) war dann der Geschäfts- und Kassenbericht durch unseren Geschäftsführer Wilfried Pieper. Zunächst gab es einen berufspolitischen Rückblick auf das vergangene Geschäftsjahr. Wenn auch der Verband eine gute Entwicklung genommen hatte, gab es über den Berufsstand wenig Positives zu sagen. Geschäftsführer Pieper berichtete ausführlich über das erste QM-Seminar, das am Wochenende zuvor stattgefunden hatte. Damit begann für unseren Verband die Zertifizierung nach Iso 9001. Für den 20. bis 22.06.08 wurde das nächste QM-Seminar angekündigt. Anmeldungen und Rückfragen richten Sie bitte an unsere o.g. Geschäftsstelle. Die Kassenlage war ausgeglichen. Es gab keine Überschüsse. Verbindlichkeiten konnten abgebaut werden. Die Zahlungsmoral der Mitglieder ist gut. Es gab nur wenig Ausfälle. Insgesamt hatte der Vorstand wieder sparsam gewirtschaftet. Er wurde dafür von den Kassenprüfern entlastet.
Nun blieb noch Zeit für eine berufspolitische Diskussion. Zunächst ging es um die Zukunft unseres Berufsstandes, für den es nur wenige positive Prognosen gab. Das Image der Hp lässt in der Öffentlichkeit zu wünschen übrig. Die Ausführungen dazu von Dr. Klaus und Hp Pieper fanden breite Zustimmung. Es wurde ein Arbeitskreis zu Reformen in der Heilpraktikerschaft ins Leben gerufen. Das Pro und Kontra der Zertifizierung wurde ebenfalls heftig diskutiert. Es waren nicht alle Mitglieder von der Notwendigkeit zu überzeugen. Aber die Mehrheit begrüßte diesen wichtigen Schritt zur Qualitätssicherung, mit dem wir die Zukunft meistern können!
Um 18:00 h schloss der Geschäftsführer Hp Pieper eine lebhafte Tagung.